Reiseland Vietnam

Nationalparks

Mit über 30 Nationalparks bietet Vietnam eine abwechslungsreiche Artenvielfalt was die Flora und Fauna angeht. Die Nationalparks erstrecken sich über das ganze Land und bieten eine Vielzahl an verschiedenen Tieren, die in ihrem natürlichen Lebensraum bewahrt werden. Bedrohte Pflanzen- und Tierarten stehen unter strengem Schutz und werden durch die Nationalparks vor dem Aussterben bewahrt.

Der Xuan-Son Nationalpark, ca. 90 Kilometer nördlich von Hanoi gelegen, in Phu Tho, ist einer der größten Nationalparks Vietnams. Mit einer Gesamtfläche von ca. 150km² beherbergt er über 300 verschiedene Pflanzenarten, über 120 verschiedene Vogelarten sowie Kriechtiere.

Wellness & SPA

Auch wenn es viele nicht wissen – Vietnam bietet in der Region um Nha Trang , in der Nähe von Hue und Binh Chau verschiedene heiße Quellen und Schlammbäder. In diesen Regionen finden Sie entsprechende Wellnessangebote mit Fangopackungen und Thermalwasser.

In den meisten Strandhotels in Da Nang, Hoi An oder Qui Nhon bieten Ihren Gästen ebenfalls hervorragende Massagen, Beautybehandlungen und Fußreflexzonenmassagen an.

In den Städten Hanoi und Saigon finden Sie ebenfalls ein großes Angebot.

Klima

Vietnam hat aufgrund seiner geographischen Lage unterschiedliche Klimazonen. Aus diesen Zonen ergeben sich auch unterschiedlich, geeignete Reisezeiträume. Während Sie in unseren Wintermonaten im Süden Vietnams beste Badebedingungen vorfinden, ist es im Norden des Landes, rund um Hanoi, auch deutlcih kälter und ungemütlicher. Hier liegen die Temperaturen dann im Januar z.B. um die 10 Grad, während Sie im Süden bei angenehmen 30°C baden und Erkundungen vornehmen können.

Zwischen Juni und Oktober kann es zu schweren Stürmen kommen. In dieser Zeit drohen im Mekongdelta und in Mittelvietnam starke Überschwemmungen. Reisende in dieser Zeit sollten unbedingt Ihre Regenkleidung ins Gepäck einpacken.
Wichtig ist, dass Sie immer Schuhe im Reisegepäck haben, die entsprechend Ihrer Reisezeit angepasst sind und sich vor allem immer leicht an- und ausziehen lassen.

Shopping

Wenn Sie schon immer auf der Suche nach kitschigen Souvenir waren, dann sind Sie in Vietnam genau richtig!
Die meisten Geschäfte preisen Ihre Waren nicht aus, da heißt es mutig: feilschen.

Kunsthandwerk sind fast überall zu günstigen Konditionen zu erhalten. Schmuck, Statuen, Holzschnitzereien oder bemalte und bedruckte Stoffe – all dies wird Sie nach Ihrer Rückkehr gern an Ihren Vietnamurlaub erinnern. Die oft angebotenen Edelsteine sind meist Fälschungen, die extra für Urlauber produziert werden. Nichtsdestotrotz – oft schön anzusehen und für kleines Geld sicher auch eine nette Erinnerung.

Viele verschiedene Antiquitäten oder Möbel werden in Vietnam von Hand produziert und dem Touristen auch ebenfalls gern als Mitbringsel angeboten. Aber Achtung: achten Sie bitte unbingt darauf, dass Sie bei Antiquitäten bei der Einreise nach Deutschland die Ausfuhrlizenz für diese Möbel vorlegen müssen. Andernfalls kann dies vom Zoll eingezogen werden.

Sprache


Vietnamesisch wird von ca. 85 Millionen Menschen weltweit gesprochen und gehört zu den am wenigsten erforschten Sprachen weltweit. Das liegt vor allem an der jahrzehntelangen Abschottung des Landes. Bedingt durch die vielen Besatzungen des Landes durch verschiedene Großmächte, sind auch in der Sprache viele verschiedene Spracheinflüsse zu erkennen.
Ein großer Anteil des Wortschatzes stammt aus dem chinesischen, auch wenn es im vietnamesischen keine Schriftzeichen gibt.
Je nach Regionen unterscheidet man im vietnamesischen drei unterschiedliche Dialekte:

  • Nordvietnamesischer Dialekt (rund um Hanoi)
  • Zentralvietnamesischer Dialekt (rund um Hue)
  • Südvietnamesicher Dialekt (rund um Saigon)

Der größte Unterschied zwischen den Dialekten sind die unterschiedlichen Töne. Die Rechtschreibung der Sprache orientiert sich am nordvietnamesischen Dialekt.

Währung

In Vietnam bezahlt man mit dem vietnamesischen Dong. Es gibt Banknoten von 500 bis 500.000.
Auch wenn mittlerweile gerade in den Touristen Gebieten die Wahren in US-Dollar angepriesen werden, so sollten Sie unbedingt in Dong zahlen.

Die Zahlung mit Kreditkarten ist in Vietnam sehr verbreitet und in vielen Restaurants möglich. Wenn Sie mit Ihren Kreditkarten oder Ihrer Bankkarte Geld abheben wollen, ist dies an sehr vielen Geldautomaten möglich. Schauen Sie bei den Automaten auf die entsprechenden Zahlungszeichen. Ein paar US- Dollar sollten Sie dennoch immer auch in der Tasche dabei haben.

Den aktuellen Umrechnungskurs finden Sie hier.