Reiseland Sri Lanka

Währung

Die Landeswährung ist die Sri-Lanka-Rupie. Es gibt 10, 20, 50, 100, 200, 500, 1000, 2000 und 5000 Rupienscheine. Den aktuellen Wechselkurs können Sie hier einsehen.

Kreditkarten werden in den meisten Hotels und Restaurants akzeptiert. In Geschäften ist diese Zahlungsmethode nicht sehr verbreitet. Bitte erkundigen Sie sich vor der Zahlung immer nach der Akzeptanz von Kreditkarten.

Am besten tauschen Sie bei der Einreise am Flughafen gleich etwas Geld. Der Euro ist mittlerweile aber genauso stark verbreitet wie der US- Dollar.

Nationalparks

Sri Lanka bietet den Naturliebhabern einige sehr schöne Nationalparks.

Sri Lanka hat fünf bedeutende große Nationalparks. Sie erstrecken sich über die gesamte Insel und beherbergen fast 7000 verschiedene Pflanzenarten.

In den meisten Nationalparks darf man aus Sicherheitsgründen nicht zu Fuß unterwegs sein. Hier empfiehlt es sich auf einen erfahrenen Driverguide auszuweichen. Das Treffen von wildlebenden Elefanten, Leoparden kann sehr gefährlich werden.

Die beliebtesten Nationalparks sind:
Bundala Nationalpark
– Udalawawe Nationalpark
– Yala Nationalpark
– Hortons Plains Nationalpark
– Gal Oya Nationalpark

Shopping

Sri Lanka ist jetzt kein „Shoppingparadies“…

Aber natürlich finden Sie auch in Sri Lanka wirklich schöne Mitbringsel aus dem Kunsthandwerk und dem Batikstoffen. Man kann seinen Koffer mit wirklich schönen Andenken befüllen.
Sehr beliebt bei Touristen sind Edelsteine, Schnitzereien, Keramik, verschiedene Batikstoffe sowie verschiedene Teeprodukte. Natürlich dürfen auch verschiedene Düfte, Seifen und Cremes nicht fehlen, denn die Insel der Ayurveda bietet auch für den Wellness- Urlauber eine große Anzahl an schönen Andenken.

Kulinarisches

Die traditionelle Küche Sri Lankas ist geprägt durch verschiedene Einflüsse: indische, arabische und malaiische. Sie alle hinterlassen ein schmackhaftes Curry.

Viele Besucher freuen sich auf Sri Lanka auf eine große Anzahl von Fisch- und Meeresfrüchten. Empfehlenswert sind gegrillte Riesengarnelen, ein Curry aus gebratenem Tintenfischer oder Hummer mit Knoblauchsauce. Am besten genießen Sie diese Köstlichkeiten direkt in einem Restaurant am Meer.

Sprache

Bis Mitte der 50’er Jahre war in Sri Lanka Englisch Amtssprache. Durch dir größte Bevölkerungsgruppe der tropischen Insel, den Singhalesen, wurde Singhala ab Ende der 50’er Jahre Amtssprache.
Die zweitgrößte Bevölkerungsgruppe der Insel, die Tamilen, sprechen Tamil.
Die muslimische Minderheit der Insel spricht Tamil, jedoch mit arabischen Schriftzeichen.

Grundsätzlich kommt jeder Reisende mit Englisch sehr gut durch seine Sri Lanka Urlaub.

Klima

Die schönsten Monate auf Sri Lanka sind von Dezember bis März. Die Regenzeit an der Westküsteist von Mitte Mai bis Ende August. An der Ostküste hingegen ist es zu diesen Monate sehr trocken. Wissen sollte man immer, dass es im Hochland sehr kalt werden kann. Auch wenn Sie dort einen längeren Aufenthalt planen, sollten Sie immer einen Regenschutz dabei haben. Niederschläge sind im Gebirge sehr häufig.

Wie das Wetter aktuell in Colombo ist, können Sie hier nachlesen.